Geld wie Heu von Will Evans und Valentine (Jan. 1995)


Geld wie Heu könnten die Mayerlings gut gebrauchen. Der großzügige Lebensstil des Hausherrn Friedrich ist jedoch nur mit geliehenem Geld finanziert. Die lange Liste der Gläubiger bereitet der Gattin Luise und ihrem Gatten Fritz allerdings keine Sorgen. Eines Tages wird schon noch alles anders werden. Vielleicht läßt sich ja der neue Sprengstoff, an dem Fritz gerade experimentiert, vergolden.

Alles scheint sich zum Besten zu wenden, als eine unverhoffte Erbschaft ins Haus schneit. Ein schottischer Onkel hinterließ sein gesamtes Vermögen Fritz Mayerling.

Doch guter Rat ist teuer: hier die Erbschaft, dort der Schuldenberg. Luise mangelt es nicht an Ideen .....

Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995 Geld wie Heu, Januar 1995

          Mitwirkende:

Fritz Mayerling (Herr im Haus) : Wolfgang Tengler
Luise Mayerling (seine Frau) : Gudula Müller
Benita Müller (Tante) : Roswitha Schwarz
James Chestermann (Anwalt) : Karl Schlegel
Jean (Diener) : Andreas Fiedler
Jeannette (Zofe): Andrea Embacher
Johanna Eberhard (Freundin von Luise) : Anita Bischof
Harry Herzmansky (Freund von Jean) : Gerhard Eisenmann
George McDonald (Cousin) : Günter Köpf
Gustav (Gärtner) : Bernhard Kebbel
Technik : Edgar Ballschmidt, Günter Köpf
Spielleitung : Viktoria Kloos
Soufleuse : Monika Henn
Maske : Anita Bischof
Bilder : Georg Traub
Gesang und Musik : Viktoria Kloos, Elke Bauhof, Reinhard Kutschera, Bernhard Kebbel