So lang es Männer gibt ...
  Schwank in 3 Akten von Gerd Meier
                                           
(Nach Motiven des Stücks "Die Logenbrüder" von Carl Laufs und Curt Kraatz)


Das Stück spielt  in einer Zeit, in der der Mann erst etwas galt, wenn er auch Mitglied einer Loge war. Da ist es natürlich auch für den jungen Max Pfeiffer absolut notwendig, sich einer Loge anzuschließen, denn seine Schwiegermutter Caroline Hoffmann und seine Frau Marie lassen ihm gar keine andere Wahl. Dass Max’ Schwiegervater Friedrich Hoffmann nur behauptet, Logenbruder zu sein, stattdessen aber lieber seine Abende in einem Lokal mit zweifelhaftem Ruf verbringt, kommt Max gerade recht. So werden aus den beiden vermeintlichen Logenbrüdern zwei "Schummelbrüder" – bis echte Logenbrüder im Haus auftauchen ... Turbulente Verwicklungen sind die unvermeidliche Folge ...
(Quelle: https://www.vvb.de/werke/showWerk?wid=2271)

So lang es Männer gibt ; Jan 2019 So lang es Männer gibt ; Jan 2019 So lang es Männer gibt ; Jan 2019 So lang es Männer gibt ; Jan 2019 So lang es Männer gibt ; Jan 2019 So lang es Männer gibt ; Jan 2019 So lang es Männer gibt ; Jan 2019 So lang es Männer gibt ; Jan 2019 So lang es Männer gibt ; Jan 2019


          Mitwirkende:

Friedrich Hoffmann, gen. Fred: Karl Schlegel
Caroline Hoffmann, seine Frau: Gabi Eckhardt
Eva, beider Tochter: Gudula Dieker
Marie, beider Tochter: Sabine Ilg
Max Pfeiffer, Maries Ehemann: Michl Wehner
Annie, Nichte von Hoffmanns:  Julia Dürr
Franz Knoll, Freund von Max : Mario Hammer
Steffen Lorenz: Andreas Reiss
Otto Käferle: Gerhard Eisenmann
Klara Käferle, seine Ehefrau: Susanne Schrof
Erna, Bedienstete bei Hoffmanns: Birgit Ulmann

Regie :

Anita Bischof
Soufleuse : Michaela Schliefer
Maske/ Frisuren: Anita Bischof
Birgit Ulmann
Technik : Oliver Köpf
Bühne : Edgar Ballschmidt  & Team