1997

"Der Meisterboxer"

von Otto Schwarz und Carl Mathern

Man nehme …
jemanden, der vorgibt, ein anderer zu sein, nämlich unseren Suppenfabrikanten Friedrich Breitenbach, der sich einen Ausweg gesucht hat, der Gesundheits- und Ernährungsauffassung seiner werten Gattin zu entkommen.
Man nehme dazu …
einen bedauernwerten Bekannten, den das Schicksal durch seine Frau ebenfalls hart getroffen hat.
Ergänze das Ganze …
mit den Kindern des Hauses, welche – wie sollte es anders sein – im siebten Himmel zu schweben beginnen, als ihnen die entsprechenden Traumpartner über den Weg laufen,
Würze dieses …
Gemisch kräftig mit ein paar zusätzlichen Verwirrungen und Verwechslungen, spontanen Notlügen, vorschnellen Rückschlüssen und einer Prise Eifersucht.
Lasse das Ganze …
eine Weile schmoren, bis das Gebilde zum Platzen kommt ….

Mitwirkende:

Friedrich Breitenbach, Suppenfabrikant :Wolfgang Tengler
Adelheid Breitenbach, seine Frau :Anita Bischof
Fritz, sein Sohn :Marcus Bähr
Lotte, seine Tochter :Brigit Kirchhauser
Hugo Hecht, sein Teilhaber :Günter Köpf
Karl-Gustav Wipperling :Andreas Fiedler
Amalie Wipperling :Margit Frey
Coletta Corolani, Tänzerin :Ulla Kirchhauser
Breitenbach, Meisterboxer :Tobias Medwed
Rosa, Mädchen bei Breitenbachs :Gudula Müller
Personal, Nebenrollen :Edgar Ballschmidt
  
Regie :
Viktoria Kloos
Soufleuse :Michaela Schliefer
Licht, Technik :Günter & Oliver Köpf
Bühnenbau :Edgar Ballschmidt, Peter Frey
Maske u. Kostüme :Anita Bischof
Musik :Viktoria Kloos, Michael Brück, Reinhard Kutschera